FFC-Kabel

FFC-Kabel zeichnen sich durch ihr geringes Gewicht, ihre Flexibilität und die sehr kompakten (sprich: kleinen) Maße aus. FFC-Kabel kommen deshalb etwa in engen Bauräumen zum Einsatz. Das flexible Flachleiterkabel besteht aus verzinnten Kupferflachleitern, die mit Polyeser, PEN oder Polyimid isoliert werden. Ein FFC-Kabel mit einem FFC-Steckverbinder auf SMD Basis kann zudem leicht montiert werden.

Standardabmessungen von FFC-Kabeln sind

Raster

Pohlzahl max.

Strombelastung

Randisolation

Drahtmaterial

0,50 mm

50

0,5 A

0,35 mm

0,30×0,035

1,00 mm

30

1,0 A

0,65 mm

0,70×0,10

1,25 mm

26

1,5 A

0,85 mm

0,80×0,10

2,54 mm

24

3,0 A

1,04 mm

1,50×0,10

Weitere Drahtmaterialien und Polzahlen auf Anfrage

Mögliche Leiterplattenverbindungen:
– ZIF-Steckverbindern (Zero Insertion Force)
– LIF-Steckverbindern (Low Insertion Force)
– gleichseitig abisoliert und verstärkt
– beidseitig abisoliert, einseitig verstärkt (ausgenommen Raster 0.50 mm)
– beidseitig abisoliert (ausgenommen Raster 0.50 mm)
– gegenseitig abisoliert und verstärkt